Direkt zum Hauptbereich

Kinder- und Jugendliteratur

Kinder- und Jugendliteratur



Kinder- und Jugendliteratur hat mich immer interessiert. Selbst seit der Kindheit eine Leseratte, hat mich auch die Literatur für Kinder nie verlassen. Interesse privat, später als Pädagogin, als Leserin, als Mutter oder Oma. Kinder- und Jugendbücher kann man immer lesen! Allage, na klar, auch das kann sehr spannend sein. Ich liebe Grafiknovellen, ein Genre, bei dem Texte reduziert sind, sehr fein austariert sein müssen, die Bilder sorgen für die Emotion. Die Franzosen sind in diesem Genre kitschfrei und bringen wundervolle Bücher heraus.

Kürzlich streifte ich durch Buchhandlungen und schaute mir Bilderbücher an. Mir war es fast zum Weinen. Natürlich habe ich ein paar feine Bücher gefunden. Aber die große Masse war schlicht Massenware. - Ein Buch muss berühren. Texte, Sätze, Worte, gekonnt gesetzt, ergeben einen Sprachrhythmus, lösen Emotionen aus: ein gutes Buch berührt. Ein Bilderbuch muss mit seinen Bildern berühren, mit seiner Grafik. Zeichnungen und Grafiken, die berühren, die eine Aussagekraft besitzen, künstlerisch hochwertig gestaltet, sind so verdammt wichtig für unsere Kinder! Jedem ist klar, Kinder müssen lesen und schreiben lernen. Was leider oft vergessen wird, dass wir eine wichtige Entwicklung mit allen Sinnen durchmachen. Die Kindheit prägt. Musik, Zeichnungen, Filme, Spielzeug wirken genauso nachhaltig auf die Entwicklung wie gute Texte, gutes Essen / Geschmack. Die Sinne schärfen! Bild – Text – Inhalt. Bitte lasst euch Zeit bei der Auswahl von Bilderbüchern. Irgendein Bilderbuch ist genauso unsinnig wie irgendein Buch. 





Die letzten 15 Rezensionen

Reise durch die Natur von Clover Robin und Libby Walden
Das ist ein besonderes Bilderbuch, nicht nur, weil es hübsch gestaltet ist. Lyrik und Kindersachbuch vereint, Kinderliteratur. Die Autoren führen die Kinder in verschiedene Lebensräume, erklären den Naturkreislauf, die Jahreszeiten und fordern die Kleinen auf, hinaus zu gehen, neugierig zu sein, mit allen Sinnen die Natur zu erfassen.

Weiter zur Rezension:    Reise durch die Natur von Clover Robin und Libby Walden

Napoleon Chamäleon von Kurt Cyrus, Andy Atkins, Christine Faust

Ein Bilderbuch, das sofort ins Auge springt. Die Grafik ist absolut gelungen. Napoleon Chamäleon wird von niemandem wahrgenomen, weil es farblich mit seiner Umwelt verschmelzt. Durch ein Malheur kann Napoleon zeigen, dass er etwas kann, was niemand beherrscht. Plötzlich sind alle Tiere seine Freunde. Nur mit dem Inhalt konnte ich recht wenig anfangen. 

Weiter zur Rezension:   Napoleon Chamäleon von Kurt Cyrus, Andy Atkins, Christine Faust



Weltliteratur für Kinder - Faust nach J.W. Goethe, neu von Barbara Kindermann, illustriert von Klaus Ensikat

Barabara Kindermann schafft es, auf des Pudels Kern zu kommen, kindgerecht. Das Schöne ist, sie belässt in der Regel die alte Sprache, findet sich in den klassischen Sprachrhythmus ein. Es ist alles drin: Gott und der Teufel, die Begegnung von Faust und Mephisto, die zwei Seelen des Dr. Faust, Walpurgisnacht, Auerbachs Keller. Ein Bilderbuch für Kinder – große Dramen sind für Kinder der Einstieg in die Weltliteratur. So kann man sie begeistern.

Weiter zur Rezension:  Weltliteratur für Kinder - Faust nach J.W. Goethe, neu von Barabara Kindermann, illustriert von Klaus Ensikat

Das Mädchen und die kleine Wolke von Sarah Settgast

Dieses Bilderbuch habe ich auf der Buchmesse entdeckt. Und es ist ein ganz besonderes Buch. Als Druckvorlage diente eine Handzeichnung – ein Handwerk, das es in der Kinderbuchbranche in dieser Form nicht mehr gibt. Die Buchstaben sind handgesetzt und das Ganze ist auf Ökokarton gedruckt, hat abgerundete Kanten, das Buch ist 100 % giftfrei und ökologisch hergestellt. Die Zeichnungen haben mir gut gefallen, mit dem Text habe ich Probleme, hier holpert es gewaltig.




Oh, eine Pflanze von Felix Bork

Sollte jetzt jemand meinen, es handele sich um ein Kinderbuch, der liegt völlig falsch. Aber auch richtig. Ein Familienbuch zur Pflanzenbestimmung – Karikaturen zum Ablachen – wunderschöne Zeichnungen, eben Kunst. Ein tolles Geschenk für Kinder – ebenso für jeden Hobbygärtner, Pflanzenfreund, Karikaturfan, kunstbeseelte Menschen.

Weiter zur Rezension:   Oh, eine Pflanze von Felix Bork


Ich will Erster sein von Richard Byrne

Ein Bilderbuch für die Kleinen – aber nicht nur das – es ist ein Mitmachbuch. Die Kleinen sind immer die Dummen, müssen sich hinten anstellen. So geht auch Eli, dem kleinen Elefanten. Die Kinder können Eli helfen, seinen Plan umzusetzen, zischeln, rufen, gefährlich brüllen ...

Weiter zur Rezension:   Ich will Erster sein von Richard Byrne

Hinter Glas von Julya Rabinowich


Dies ist ein grandioses Jugendbuch, Allage, das tief berührt, die Geschichte einer Befreiung, zu lernen Nein zu sagen. Aber bevor Alice sich befreien kann, muss sie in ein tiefes Loch fallen, von einem Gefängnis ins nächste wandern, bis sie den Mut hat auszubrechen. Sie wohnt im goldenen Käfig, in einer Villa mit Pool, und auf dem gleichen Gelände befindet sich die die düstere Protzvilla ihres Großvaters, eine Familienkrake. Alice ist unglücklich – und darum ist sie ständig krank. Sie hat keine Freunde – wozu auch, die würden den Eltern sowieso nicht gut genug sein. In der Schule wird sie gemobbt. Alice hat alles – doch eigentlich hat sie nichts. Eines Tages kommt ein neuer Schüler in die Klasse: Nico. Und nun verändert sich alles …



Weiter zur Rezension:   Hinter Glas von Julya Rabinowich

Warum merke ich nicht, dass die Erde sich dreht? von James Doyle und Claire Goble


Warum sind Bäume grün? Was essen Pflanzen? Warum wachsen Haare? Warum funkeln Sterne? Woher weiß man, dass die Erde rund ist? Hier werden 22 Fragen kindgerecht beantwortet, die ich selbst nicht alle hätte so erklären können. Typische Kinderfragen: Warum fallen Flugzeuge nicht vom Himmel? Warum ist das Meer blau? Woher kommt das Internet? Warum muss ich mich waschen? Charakteristische Fragen in der Urlaubszeit. Naturwissenschaftliche Fakten werden einfach aber fundiert in diesem Kindersachbuch erklärt: Biologie, Chemie, Physik, Geografie, Technik und Psychologie, na eben die typischen Fragen aus Kindermund, zu denen man nicht immer gleich eine Antwort parat hat. Fotos und witzige Grafik runden die Informationen ab. Eine Empfehlung.




Rosi und Mücke eine Käferfreundschaft von Simone Stokloßa


Zwei Käfer unterwegs – Naturkunde, im ersten Teil im Wald und im zweiten Teil in der näheren Umgebung: Fragen zur Natur eingebunden, in eine Geschichte, interessant und aufregend nicht nur für die Käferfreunde. So erfahren Kinder ganz nebenbei naturwissenschaftliche Zusammenhänge und abstrakte Vorgänge der Natur kindgerecht kennen. Eine wundervolle Grafik macht das Buch zum Augenschmaus.

Weiter zur Rezension:   Rosi und Mücke eine Käferfreundschaft  von Simone Stokloßa

Licht im Dunkel von Hetty Krist 


Ein wundervolles Kinderbuch, das ich beim Lychatz Verlag gefunden habe: Tom steigt hinab in die Tiefsee und lässt sich von verschiedenen Meeresbewohnern helfen, sein Armband zu finden, das ins Meer gefallen war.  Mit dabei Lampenfische, ein riesiger Riemenfisch, Periphylla, die Kronenqualle, Axolotls. Zeichnungen, die berühren – einfach hineinfallen lassen.

Weiter zur Rezension:   Licht im Dunkel von Hetty Kris

Edison - Das Rätsel des verschollenen Mäuseschatzes von Torben Kuhlmann

Der Kinderbuchautor Torben Kuhlmann hat mit seinen ersten beiden Mäusebüchern »Lindbergh« und »Armstrong« bereits weltweit Kinder und Eltern begeistern können und nun folgt Edison aus dem Nord-Süd-Verlag. Ein Abenteuerroman für Kinder, ein Kinderbuch, ein Bilderbuch, das auch Erwachsene gerne lesen. Ganz nebenbei werden in die Geschichte interessante technische Details eingeworfen. Grafiken, die man lieb haben muss, jedes Bild ist ein Kunstwerk für sich – einfach ein rundum zauberhaftes Kinderbuch! Charles Lindbergh, Neil Armstrong, nun Thomas Alva Edison, wir freuen uns schon jetzt auf den neuen Band.

Hier geht es zur Rezension:   Edison - Das Rätsel des verschollenen Mäuseschatzes von Torben Kuhlmann

Das magische Malbuch Picasso von Claire Faÿ



Kunst und Technik, wie passt das zusammen? Ziemlich gut! Der Prestel Verlag hat sich hier im Bereich Kinder- und Jugendliteratur etwas ganz Besonderes: BlinkBook, ab 4 Jahre. Es gibt eine ganze Serie der Blink Books, Malbücher, die man zum Leben erwecken kann. Anmalen, abfotografiern und in die App setzen, klick … und wie durch magische Hand, fangen die ausgemalten Figuren sich an zu bewegen. (Siehe Youtube-Trailer in der Rezension) Ein Malbuch, das digitale Technologien nutzt, um das Medium Malbuch zu erweitern. Ich habe hier Picasso Malbuch vorliegen, dass sich an die älteren Kinder richtet.
Hier geht es zur Rezension:   Das magische Malbuch Picasso von Claire Faÿ


Unser Weg, so weit von Laura Knowles und Chris Madden


Kleine Geschichten von großen Tieren: Tierreisen. Welche Tiere wandern, fliegen, schwimmen einmal jährlich weite Wege? Es gibt eine Menge Tiere, die aus klimatischen Gründen, zur Nahrungssuche oder zur Fortpflanzung tausende Kilometer jährlich zurücklegen. Instinktiv, fest in den Genen verankert, wissen sie, wann sie aufbrechen müssen und wohin. In diesem Bilderbuch werden einige dieser Arten vorgestellt.


Bist du der Frühling? von Chiaki Okada und Ko Okada


Schon gleich auf den ersten Blick mag ich dieses japanische Bilderbuch. Feine, liebevolle Zeichnungen bringen atmosphärisch den Winter auf das Papier. Bald kommt der Frühling ... Bald werde ich ein Stück gewachsen sein, mehr von der Welt erfahren, bald werde ich so groß wie meine Geschwister sein. 







Das ist auch kein Mathebuch von Anna Weltman
Mal- und Kritzelaufgaben für zukünftige Mathe-Genies, Geometrie spielerisch angewandt. Ein Malbuch, Knobelbuch, etwas zum Schnipseln, etwas zum Ausprobieren. Basteln, zeichnen, ausprobieren, ein feines Buch, das spielerisch die Grundzüge der Geometrie erklärt.


Schwarze Katze – Weiße Maus

Ein Bilderbuch zum Farben- und Formenbegreifen. Folien mit Formen aus den Grundfarben zwischen den Seiten verändern die Farbe, die Form. Eine gute Idee.

Weiter zur Rezension:    Schwarze Katze – Weiße Maus

Ohne Autorenangabe:

Meine kleine Satzwerkstatt (6 Jahre bis  ... - Lese- und Sprachförderung)

Schwarze Katze – Weiße Maus (ab 3 Jahre bis  ... - Farbenlehre)


Der rote Swimmingpool von Natalie Buchholz (ab 14 - Allage)
Beste Freunde von Mia Cassany und Miguel Bustos (Wimmelbuch ab 4)
Ich will Erster sein von Richard Byrne (verbales Mitmachbilderbuch ab 2-4 Jahre)

C



 COLORAMA von Cruschiform (Farblexikon - ab 4 - Allage)
 Napoleon Chamäleon von Kurt Cyrus, Andy Atkins, Christine Faust (Bilderbuch 2-4 Jahre)

Anatomie von Hélène Druvert (Sachbuch ab 8)

E / F

Das magische Malbuch Picasso von Claire Faÿ (Malbuch aus Papier, ab 8, dass man mit einer App zum Tanzen bringen kann)

G

ARIOL – Wo ist Petula? von Emmanuel Guibert und Marc Boutavant (Comic, 6 - 8)

I/J
P
Die Verratenen
Die Verschworenen
Die Vernichteten
Abgefahren von Dirk Pope (ab 15 Jahre - Allage)
Die man nicht sieht von Lucía Puenzo (ab 13 Jahre - Allage)

R
Hinter Glas von Julya Rabinowich (ab 13 Jahre - Allage, das tief berührt, die Geschichte einer Befreiung)
Reise durch die Natur von Clover Robin und Libby Walden  (Bilderbuch ab 3 Jahre, Lyrik und Sachbuch vermischt, ein Gang durch die Jahreszeiten)
Die Duftapotheke von Anna Ruhe (Kinderbuch ab 8 Jahre)


V


Zusammenfassung
Stadt der goldenen Schatten
Fluss aus blauem Feuer
Berg aus schwarzem Glas
Meer des silbernen Lichts 





Du bist an einem bestimmten Genre interessiert? Dann findest du hier die richtige Seite in meinem Blog


Zeitgenössische Literatur

Hier verbirgt sich manche Perle der Literatur. Ich lese auch mal einen Bestseller, natürlich, aber mein Blick ruht  immer auf den kleinen Verlagen, auf den freien Verlagen. Sie trauen sich was - und diese Romane sind in der Regel besser als der Mainstream der meistgekauften Bücher …


Zeitgnoessische Romane

Krimis und Thriller


Ich liebe Krimis und Thriller. Natürlich. Spannend, realistisch, gesellschaftskritisch oder literarisch, einfach gut … so stelle ich mir einen Krimi vor. Was ihr nicht oder nur geringfügig bei mir findet: einfach gestrickte Krimis und blutrünstige Augenpuler.

Krinis und Thriller



Historische Romane

Im Prinzip bin ich an aller historischer Literatur interessiert. Manche Leute behaupten ja, historisch seien Bücher erst ab Mittelalter.  Historisch - das Wort besagt es ja: alles ab gestern - aber nur was von historischem Wert ist. Was findet ihr bei mir nicht: Schmonzetten in mittelalterlichen Gewändern. Das mag ganz nett sein, hat für mich jedoch keine historische Relevanz.

Historische Romane


Sachbücher


Hier stelle ich Sachbücher vor, die im Prinzip nichts mit Fachliteratur zu tun haben. Eben Sachbücher jeder Art, die ein breites Publikum interessieren könnte.

 Sachbücher


Kreative, künstlerische Seite

Auf dieser Seite stelle ich euch Bücher vor, die im weitesten Sinn mit Kreativität zu tun haben. Was  Kunst, Schreiben und Kochen wird sicherlich der Hauptschwerpunkt sein – diese Seite ist noch recht neu.
habt ihr zu erwarten?

Kreative, künstlerische Seite



Fantasy, Fantastic


Hier bin ich leider in letzter Zeit etwas ratlos. In dieser Rubrik wird wenig auftauchen. Leider habe ich das Gefühl, dass hier keine neuen Ideen kommen. Ich mag nicht immer wieder das gleiche Buch in Abwandlung lesen ... Aber auch hier lasse ich mich gern überraschen. Meist findet man unter den Dystopien und im Bereich Fantastic doch mal was Neues.

Fantasy




Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Abbruch - Tod am Taj Mahal von Manuel Vermeer

Ich wollte dem Buch eine Chance geben, obwohl die Sprache mir von der ersten Seite an nicht gefiel - aber bei Seite 102 war Schluss. Mich hatte das Thema interessiert, das große Geschäft mit Sand, denn die vielen Betonbauten schlucken Sand, der auf der Welt immer rarer wird. Sandmafia – ein gutes Thema, so freute ich mich. Sprachlich nicht ansprechend, und obendrauf konnte ich inhaltlich dem Ganzen leider nicht mehr folgen.

Die deutsche Hydroingenieurin Cora Remy ist beruflich in Indien und will bei der Gelegenheit ihren Freund Ganesh besuchen, der derzeit neben dem Taj Mahal arbeitet. Vom Flughafen wird sie allerdings nicht von ihm abgeholt, lediglich von dessen Freund Anshu, der erzählt, er sei eigentlich nur der Chauffeur, weil Ganesh kein Auto besitze. Schon am letzten Abend sei er mit dem Freund verabredet gewesen, der nicht zu erreichen sei. Ganesh habe etwas herausgefunden über illegalen Sandhandel, sei bedroht worden, mehr wisse er auch nicht. Cora will ihn sofort suchen gehe…

Rezension - Wo Rauch ist von Gudrun Lerchbaum

Der türkische Journalist, Can Toprak, der in Wien wohnt, ist tot. Olga Schattenberg glaubt, dass ihr Ex-Mann ermordet wurde. Die Polizei hält das für ein Hirngespinst und so muss die Rollstuhlfahrerin, die an Multipler Sklerose erkrankt ist, selbst ermitteln. Der Buchhändlerin zur Hand gehen Kiki, die bereits wegen Totschlags eingesessen hat und deren Ex-Mann, Adrian Roth, Grabredner von Beruf, der nicht nur von Berufs wegen alles schönredet. In Gudrun Lerchbaums Romanen wird es wie immer politisch. Fein gezeichnete Charaktere machen den Krimi liebenswert.

Weiter zur Rezension:   Wo Rauch ist von Gudrun Lerchbaum

Rezension - Die Söhne der Winde von Gioacchino Criaco

Nach »Schwarze Seelen« ist dies wieder ein großartiger Roman von Gioacchino Criaco über das Dorf Africo in Kalabrien, hinter dem Aspromonte-Gebirge am Jonischen Meer, das so speziell ist. Es ist eine Hommage an die Mütter der Söhne der Winde, die für ein paar Lire zur Jasminernte die ganze Nacht auf den Feldern standen, sich täglich abrackerten, die Kinder durchzubringen, deren Väter auf die ganze Welt verteilt waren. Ein Noir-Roman über das Mezzogiorno, über Armut, Mafia und die ´Ndrangheta, über einen Staat, der seine Bürger im Stich lässt, über den »Moti di Reggio«, einen Aufstand von Müttern und Jugendlichen.

Weiter zur Rezension:   Die Söhne der Winde von Gioacchino Criaco

Rezension - Die Inselsammlerin von Fenna Williams

Vielleicht sucht jemand von euch ein interessantes Reiseziel? Nein? Dies Buch ist trotzdem lesenswert. Reiseliteratur, wenn sie gut geschrieben ist, kann ein Genuss sein. Und wenn hier irgendjemand TUI-Format vermutet, dann liegt er völlig falsch. Fenna Williams ist reisesüchtig - individuell, mit Wanderstiefeln an den Füßen, erkundet sie Ecken auf der ganzen Welt, insbesondere Inseln, die den meisten Menschen unbekannt sind – zumindest haben sie noch nie einen Fuß dorthin gesetzt. Selbst wenn die Autorin Capri besucht, liegt sich nicht am Strand und besucht lediglich die blaue Grotte – sie erwandert die schöne Einsamkeit der Insel. Allein, einsame Wanderungen – nein, sie ist garantiert keine Einzelgängerin. Individualistisch – aber dicht bei den Menschen, meist mietet sie sich bei Einheimischen ein. Und genau das macht das Buch so reizvoll: Der enge Kontakt zu den jeweiligen Insulanern ist Fenna Williams ganz wichtig. Auf nach Robben Island, St. Helena, Magna Carta Island, Solentina…

Rezension - Sandbergs Liebe von Jan Drees

Eine Liebesgeschichte – obsessiv, zerstörerisch. Jan Drees sagt, die Geschichte ist ausgedacht, aber an eine ähnlich gelagerte Liebe aus seinem Leben angelegt. Der Leser sitzt voyeuristisch gefangen im Inneren des Autors und leidet mit ihm die ganze Geschichte lang, denn hier stülpt jemand sein Inneres ganz nach außen. Ist Kristian Sandberg an eine Narzisstin geraten, die ihn wie einen Tanzbär an der Nase durch die Manege zieht? – Ich liebe dich – ich hasse dich – »Gaslighting«, emotionale Abhängigkeit mit zerstörerischer Kraft - ein Auf und Ab der Gefühle …

Weiter zur Rezension:   Sandbergs Liebe von Jan Drees