Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Dezember 20, 2018 angezeigt.

Rezension - Nenn mich November von Kathrin Gerolf

Ein Roman, den man gleich drei Mal hintereinanderlesen will und immer noch nicht genug hat. Hier sitzt jeder Satz, jede Einstellung. Ein atmosphärischer Roman, nennen wir ihn Heimatroman, der bei mir unter den 10 besten Büchern dieses Jahres landet. Die Geschichte ist wundervoll geschrieben, sprachlich perfekt. Marthe und David, Anfang fünfzig, ist die Firma abgekracht, sie gehen in die Privatinsolvenz. Berlin ist teuer, ihre Wohnung können sie sich nicht mehr leisten, guter Rat ist teuer. Wie gut, dass David kürzlich irgendwo in der tiefsten ostdeutschen Maiswüste ein Haus von seiner Tante geerbt hat. Landleben, Dorfgemeinschaft ... doch in diesem Dorf ist alles tot, lebendig begraben.

Hier geht es zur Rezension:   Nenn mich November von Kathrin Gerolf