Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Januar 14, 2019 angezeigt.

Abbruch - Granada Grischun von Romana Ganzoni

Ich liebe Kurzgeschichten und ich liebe Prosa, habe nichts gegen lange Sätze. Von daher freute ich mich auf diese Schweizer Geschichten, selbst das Cover hat mich gereizt. Aber manchmal passen Leser und Erzähler nicht zusammen. Der Sprachrhythmus von Romana Ganzoni kam bei mir nicht an. Ein ellenlanger Satz folgt dem nächsten, teils Schachtelsätze, Erinnerungen, Szenen. Kommt endlich der Punkt, atmet man als Leser laut auf – man hat es geschafft – liest den Satz dreimal, um den Inhalt zu verstehen. Die gebrochene Satzstruktur wirkt auf mich holpernd, unmelodisch. Stakkatohafte Aufzählungen, die im Satz, gedanklich umspringen und zurückspringen, erschweren das Lesen. Inhaltlich konnten mich die ersten Geschichten nicht berühren, waren nicht greifbar, also blätterte ich weiter, in die Mitte, zum Ende. Ziemlich weit hinten finde ich die Geschichten »Die Katze« und »Der Abgang«, in die ich mich einlese, zweieinhalb bzw. sechs Seiten lang: Ein Satz! Ich habe das Buch nun weggelegt. Solche …