Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom April 29, 2020 angezeigt.

Rezension - Mein Name ist Robicheaux von James Lee Burke

Der 21. Robicheaux. Lee Burke ist mittlerweile 83 Jahre alt und er kann es noch immer! Jeder dieser epischen Krimis ist ein gewaltiges Werk – dieser hier umfasst 563 Seiten, dazu als Bonbon eine Erzählung – zusammen 600 Seiten! Ein literarischer Noir-Krimi aus Louisiana, dem Reich der Bayous, der Mangrovenwälder, Austernbänke und Shrimpsfischer. Aber auch das Land einer armen, ungebildeten Bevölkerung, von Cajuns und Sklaverei geprägt, ein Land der Drogenbosse. Robicheaux wird dieses Mal selbst verdächtigt, einen Mord begangen zu haben. Gleichzeitig muss er einen Auftragskiller stellen und eine Menge anderer Dinge erledigen …

Weiter zur Rezension:    Mein Name ist Robicheaux von James Lee Burke