Direkt zum Hauptbereich

Posts

Schon gesehen?

Rezension - Das ist auch kein Mathebuch von Anna Weltman

Mal- und Kritzelaufgaben für zukünftige Mathe-Genies, Geometrie spielerisch angewandt. Ein Malbuch, Knobelbuch, etwas zum Schnipseln, etwas zum Ausprobieren. Basteln, zeichnen, ausprobieren, ein feines Buch, das spielerisch die Grundzüge der Geometrie erklärt.

Weiter zur Rezension:   Das ist auch kein Mathebuch von Anna Weltman
Letzte Posts

Rezension - Das Gehirn von Dr. Matteo Farinella und Dr. Hana Ros

Zwei Wissenschaftler haben ein Sachbuch als Comic gestaltet. Naturwissenschaftliches und Geschichtliches als Comic, für mich eine klasse Idee, denn das Buch ist anspruchsvoll gestaltet. Ein Mann landet in seinem Gehirn und begibt sich auf eine Expedition, das Innere zu erkunden. Bekannte Hirnforscher erklären ihm, wie sein Gehirn funktioniert.

Weiter zur Rezension:   Das Gehirn von Dr. Matteo Farinella und Dr. Hana  Roš 

Rezension - Die Känguru-Apokryphen von Marc-Uwe Kling

Comedy vom Feinsten!

Der merkwürdige Kleinkünstler, der mit einem Känguru in einer WG lebt, ist wieder da ... Als Hörbuch ein besonderer Genuss, da Marc-Uwe Kling selbst spricht. Und ich empfehle, diesen Stoff NICHT in den Öffis zu hören: Man wird unangenehm auffallen. Warnung: Wer während des Autofahrens dies Hörbuch einschaltet, könnte durch Lachanfälle vom Verkehr abgelenkt werden!

Weiter zur Rezension:   Die Känguru-Apokryphen von Marc-Uwe Kling

Rezension - Florales Watercolor von Christin Stapff

Ein feines Buch für Aquarell-Anfänger, die sich mit floralem Malen beschäftigen möchten. Schritt für Schritt wird Material und Technik beschrieben. Bilder, Grußkarten kreieren, Schriften einfügen. Eine gute Ergänzung zum Handwriting.

Weiter zur Rezension:   Florales Watercolor von Christin Stapff

Rezension - Arminuta von Donatella di Pietrantono

Die Eltern geben sie ab bei den realen Eltern, einfach so, wie man einen Hund im Tierheim abgibt. Die Dreizehnjährige hatte nichts geahnt, noch hat sie gewusst, dass es noch andere Eltern gab, Geschwister. Vom verwöhnten Einzelkind aus der Stadt am Meer zurück in eine ziemlich arme, kinderreiche Familie im Dorf. Wortlos. Sie begreift nichts. Sie muss sich abfinden. Ab sofort ist sie die Arminuta, die Zurückgekommene.

Weiter zur Rezension:   Arminuta von Donatella di Pietrantono

Rezension - Schwarze Katze – Weiße Maus

Ein Bilderbuch zum Farben- und Formenbegreifen. Folien mit Formen aus den Grundfarben zwischen den Seiten verändern die Farbe, die Form. Eine gute Idee.

Weiter zur Rezension: Schwarze Katze – Weiße Maus

Abbruch - Granada Grischun von Romana Ganzoni

Ich liebe Kurzgeschichten und ich liebe Prosa, habe nichts gegen lange Sätze. Von daher freute ich mich auf diese Schweizer Geschichten, selbst das Cover hat mich gereizt. Aber manchmal passen Leser und Erzähler nicht zusammen. Der Sprachrhythmus von Romana Ganzoni kam bei mir nicht an. Ein ellenlanger Satz folgt dem nächsten, teils Schachtelsätze, Erinnerungen, Szenen. Kommt endlich der Punkt, atmet man als Leser laut auf – man hat es geschafft – liest den Satz dreimal, um den Inhalt zu verstehen. Die gebrochene Satzstruktur wirkt auf mich holpernd, unmelodisch. Stakkatohafte Aufzählungen, die im Satz, gedanklich umspringen und zurückspringen, erschweren das Lesen. Inhaltlich konnten mich die ersten Geschichten nicht berühren, waren nicht greifbar, also blätterte ich weiter, in die Mitte, zum Ende. Ziemlich weit hinten finde ich die Geschichten »Die Katze« und »Der Abgang«, in die ich mich einlese, zweieinhalb bzw. sechs Seiten lang: Ein Satz! Ich habe das Buch nun weggelegt. Solche …

Rezension - Der Sonnenschirm des Terroristen von Iori Fujiwara

Ein packender Krimi aus Japan. Der Barbesitzer Shimamura, selbst sein bester Kunde, muss untertauchen. Seine Fingerabdrücke befinden sich auf einer Whiskyflasche, die in Zusammenhang mit einem terroristischen Anschlag stehen. Die Polizei sucht nach ihm. Plötzlich sind auch Yakuzas hinter ihm her. Um das ganze zu versehen und um die Leute zu finden, die hinter dem Anschlag stecken, muss er selbst recherchieren. Spannende Unterhaltungslektüre.

Weiter zur Rezension:   Der Sonnenschirm des Terroristen von Iori Fujiwara

Rezension - Meine kleine Satzwerkstatt

Ein herrliches Kinderbuch, um Spiel und Sprache zu verknüpfen, das mit einem hohen Spaßfaktor. Ob nun für Leseanfänger oder Fortgeschrittene, aus dem Umklappen und konstruieren von Sätzen bietet dies Kinderbuch eine fantastische Möglichkeit, sich weitere Wortspiele auszudenken.

Weiter zur Rezension:    Meine kleine Satzwerkstatt

Rezension - Nature Sketching von Uerli Bierli

Mit Stift und Pinsel die Natur entdecken, der Schweizer Aquarellmaler lässt den Leser über die Schulter schauen. Er hat seine eigene Technik, die er über 200 Seiten lang präsentiert. Wer erwartet, er könne hier die verschiedenen Aquarelltechniken lernen, die man beim Nature Sketching anwenden kann, liegt falsch. Fauna und Flora in der Schweiz ist das Thema, sehr elegant und differenziert, aber auch sehr einseitig.

Weiter zur Rezension:   Nature Sketching von Uerli Bierli